Sie sind hier

11.08.2017

Volksbank unter Strom

Soest. Bei der Volksbank gibt es jetzt nicht nur Geld sondern auch Strom und zwar kostenfrei für Elektroautos. An ihrer Zentrale am Jakobitor steht nun eine Ladesäule mit zwei dafür reservierten Parkplätzen zur Verfügung. Mit einer Leistung von 22 KW ermöglicht die Säule zügiges aufladen. In Kooperation mit den Stadtwerken Soest hat sich die Bank damit aktiv an dem Ausbau der Ladeinfrastruktur beteiligt. Ob Bankkunde oder auch nicht, die Säule kann von allen E-Mobilisten genutzt werden.
 
E-Ladesäule Volksbank - Kooperation mit den Stadtwerken Soest Premiere an der Volksbank-Zentrale am Jakobitor: Sascha Winkelmann, Abteilungsleiter Energiedienstleistungen bei den Stadtwerken, und Dr. Andreas Sommer, Vorstand der Volksbank, das erste Elektroauto. - Photo: Jutta Niggemeier, Soester Anzeiger
 

„Wir wollen unseren Anspruch, nachhaltig zu arbeiten, auch ganz praktisch erfüllen“, erläutert Vorstandsmitglied Dr. Andreas Sommer die Motivation des Bankhauses für die Einrichtung der Elektroladesäule.

Sascha Winkelmann, Abteilungsleiter Energiedienstleistungen bei den Stadtwerken Soest, zieht ein positives Zwischenfazit über den Ausbau des E-Ladenetzes in der Soester Innenstadt: „Insgesamt gibt es jetzt bereits sieben öffentlich zugängliche Ladestationen in der Innenstadt“, rechnete er vor und ergänzt: „Mit weiteren Kooperationspartner sind in den kommenden zwölf Monaten rund 15 zusätzliche Ladesäulen in Soest geplant, der Ausbau geht gut voran.“