Sie sind hier

09.08.2018

Ausbau der Ulrich-Jakobi-Wallstraße und Arbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen

Soest. In den nächsten Tagen startet der Straßenausbau in der Ulrich-Jakobi-Wallstraße. Die Maßnahme der Kommunalen Betriebe Soest AöR (KBS) erfolgt in mehreren Bauabschnitten. Im Zuge des Straßenausbaus arbeiten die Stadtwerke Soest auch an Ver- und Entsorgungsleitungen. Auf rund 250 Meter, vom Jakobitor bis Einbindung Grüne Hecke, tauschen sie Gas- und Wasserleitungen aus und verlegen vorsorglich ein Leerrohr für eine 10 kV-Stromleitung. Darüber hinaus finden Arbeiten am Abwassersystem statt.
 
Pläne für den Ausbau der Ulrich-Jakobi-Wallstraße Dörte Staeck von den Kommunalen Betrieben, Harald Feine von den Stadtwerken, und Thorsten Bottin von der Stadt Soest erläuterten die Pläne für den Ausbau der Ulrich-Jakobi-Wallstraße. - Photo: Jutta Niggemeier, Soester Anzeiger
 

Die Ulrich-Jakobi-Wallstraße ist zunächst im ersten Abschnitt zwischen Jakobitor und Kattenhol bis zum 19. Oktober 2018 voll gesperrt.

Parallel zum Baubeginn an der Wallstraße wird die Kesselstraße bis zur Einmündung Ulrich-Jakobi-Wallstraße wieder für den Verkehr freigegeben. Sie ist dann ab Einmündung Lange Gasse als Sackgasse bis zur Baustelle ausgewiesen. In der Ulrich-Jakobi-Wallstraße ist je nach Baufortschritt Anliegerverkehr bis zu den Grundstücken erlaubt. Darüber hinaus gilt während der Baumaßnahme die Umleitungsstrecke ab Jakobitor über Jakobistraße, Paulistraße und Kesselstraße.

Der Straßenausbau der Ulrich-Jakobi-Wallstraße erfolgt im Rahmen des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts Altstadt (ISEK). Fahrbahn und Gehbereiche werden höhengleich neu gepflastert, Parkflächen erhalten zur Verdeutlichung ein anderes Pflaster.