Sie sind hier

Firmenportrait 16. August 2017

KlinikumStadtSoest

316 Betten und rund 55.000 Patienten pro Jahr

Das KlinikumStadtSoest bietet als Generationenkrankenhaus die zentrale Versorgung für die Menschen in der Region. Jährlich werden hier rund 18.000 Patienten stationär und 32.000 Patienten ambulant versorgt. Das KlinikumStadtSoest verfügt über 316 Betten, die sich in überwiegend modern und ansprechend gestalteten Patientenzimmern befinden. Zuletzt wurde das Zimmerangebot im Frühjahr 2015 durch den Bau eines neuen Bettenhauses mit modernster Ausstattung erweitert. Außerdem sorgt die eigene Gesellschaft Wärmecontracting KlinikumStadtSoest, WKSS, für eine moderne und preisgünstige Organisation der Wärme- und Energielieferung. Die eigentliche Contracting-Leistung, insbesondere die Wärmelieferung, wurde im Jahr 2015 aufgenommen. Der Erdgasbezug erfolgt über die Stadtwerke Soest und konnte seitdem kostengünstig realisiert werden.

Technik der WKSS:

  • 2 Niedertemperaturkessel à 2.000 kW
  • 1 Blockheizkraftwerk (BHKW), 200 kW elektrisch, 293 kW thermisch
  • 3 Schnelldampferzeuger à 560 kg/h
  • Brauchwasserbereitung 500 kW

 

Das neue Bettenhaus des KlinikumStadtSoest

Unter anderem befindet sich in dem neuen Bettenhaus eine eigene Station für Wahlleistungspatienten, die neben 2- und 1-Bett-Zimmern auch über zwei Suiten im gehobenen Hotelstandard verfügt. Ein im Klinikum integriertes Ärztehaus mit niedergelassenen Gefäßchirurgen, Radiologen, Dermatologen, Augenärzten und ambulantem OP-Zentrum rundet das medizinische Versorgungsangebot ab.

Eigene Energiegesellschaft WKSS: Das installierte BHKW produziert bei einer Laufzeit von ca. 6.000 Stunden pro Jahr rund 1,2 Mio. kWh Strom. Zwischen  dem Klinikum und den Stadtwerken Soest wurde ein 15-jähriger Contractingvertrag vereinbart. Durch die neue, moderne Technik werden langfristig rund 25 Prozent Energie eingespart. Der Mix aus BHKW-Technik und selbst erzeugter Wärme optimiert im Zusammenspiel mit weiteren Komponenten den Energieverbrauch des Klinikums.

Kinderklinik im KlinikumStadtSoest

Von Geburt an rundum gut versorgt: Angefangen von der Geburtshilfe bis zum Zentrum für Altersmedizin sind alle medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Einrichtungen unter einem Dach zusammengefasst, was eine schnelle, umfassende und individuelle Versorgung ermöglicht. Ergänzt wird das Spektrum durch die Angebote der kooperierenden Praxen, die sich im Ärztehaus des Klinikums befinden, sowie das eigene Therapie- und Rehabilitationszentrum Soest Vital. Unter dem Motto „Individualität, Sicherheit, Geborgenheit“ begleitet die Geburtshilfe des Klinikums ihre Patientinnen durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Da jede Schwangerschaft einzigartig ist, stehen die individuellen Wünsche und Vorstellungen der Patientinnen im Mittelpunkt.

Visite

Klinikum als Partner: Auch auf dem weiteren Lebensweg bleibt das Klinikum ein zuverlässiger Partner. Die Diagnostik und Therapie der akuten und chronischen Erkrankungen im Kindesalter gehört, ebenso wie die ambulante Notfallbetreuung, rund um die Uhr zu den Aufgaben der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Schwerpunkte werden bei der Therapie von Allergien und Lungenerkrankungen sowie im Bereich der Kinderkardiologie gesetzt.

Cyberknife im KlinikumStadtSoest

Besonderheit in Deutschland: CyberKnife-Technologie: Zudem verfügt das KlinikumStadtSoest als eines der ersten Krankenhäuser in Deutschland über die innovative CyberKnife-Technologie zur computergesteuerten Strahlenbehandlung von Tumoren. Neben den körperlichen Aspekten von onkologischen Erkrankungen spielen bei der Therapie auch die psychischen, sozialen und physischen Belastungen, die durch die Krankheit bedingt sind, eine große Rolle. Daher verfügt das Klinikum über eine psychologische und gerontologische Beratung.

Therapie und Reha aus einer Hand: Die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie behandelt sämtliche Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates mit Ausnahme der Hand, auf deren Behandlung die Abteilung für Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie spezialisiert ist. Schwerpunkte der Klinik sind die orthopädische Chirurgie mit der Implantation von Endoprothesen aller großen Gelenke und die Wirbelsäulenchirurgie, die eine eigene Sektion bildet.

Tagsüber Reha - nachts im eigenen Bett: Die Versorgung der Patienten hört mit der Entlassung aus der stationären Behandlung aber noch lange nicht auf. Das Klinikum bietet durch sein Präventions- und Therapiezentrum Soest Vital die entsprechenden Rehabilitationsmaßnahmen ambulant an Ort und Stelle an. Das bedeutet, Patienten mit Operationen am Bewegungsapparat, wie zum Beispiel Hüft-, Knie-, Schulter- oder Wirbelsäulen-Operationen, müssen nicht für drei oder vier Wochen in entlegene Kurkliniken ausweichen. Die Patienten werden während ihrer Rehabilitation tagsüber zu den Behandlungen abgeholt und können abends wieder nach Hause und die Nacht im eigenen Bett verbringen.

Ambulante Therapie: Der Leitspruch „Tagsüber in guten Händen und abends wieder zu Hause“ gilt auch für das Konzept der Geriatrischen Tagesklinik. Sie bietet eine Verbindung aus den stationären Möglichkeiten eines Klinikums mit den Vorteilen einer ambulanten Therapiemaßnahme. Das Angebot richtet sich an Patienten, die durch chronische oder akute Erkrankungen in ihrer Eigenständigkeit gefährdet sind, aber noch nicht einer stationären Behandlung bedürfen oder dieser vorbeugen möchten.

Ein Schwerpunkt: Schlafmedizin: Eine enge Kooperation besteht dabei auch mit der Internistischen Neurologie, die sich allerdings nicht nur auf die Therapie älterer Menschen beschränkt. Die Neurologie ist im Rahmen der Inneren Medizin besonders spezialisiert auf dem Gebiet der Diagnostik und Behandlung von Schwindelsyndromen, Rückenschmerzen, Schlaganfällen, Bewegungsstörungen, entzündlichen Erkrankungen des Zentralnervensystems, Epilepsien und kognitiven Störungen. Weitere Schwerpunkte sind die Physikalische Medizin sowie die Neurologische Schlafmedizin.

Besondere Schmerztherapie: Im Bereich der Schmerztherapie werden Patienten mit verschiedenen Schmerzerkrankungen, die besonderer Therapieverfahren bedürfen, von speziell ausgebildeten Anästhesisten, Pflegekräften, Psychologen und Physiotherapeuten behandelt. Für ambulante Therapieverfahren ist eine Unterbringung in der eigenen Schmerztherapeutischen Tagesklinik möglich. Hiervon profitieren sowohl Patienten mit chronischen Schmerzen als auch Patienten nach Operationen.

Kontakt:     
KlinikumStadtSoest gGmbH
Senator-Schwartz-Ring 8
59494 Soest
Tel.: 02921 90-2565
Fax: 02921 90-1991
info@klinikumstadtsoest.de
www.klinikumstadtsoest.de

KLINIKUM AUF EINEN BLICK:

Inbetriebnahme: Das Soester Stadtkrankenhaus wurde 1908 am Steingraben, im westlichen Teil der Kernstadt, eröffnet. Am 24. Oktober 1977 konnten die ersten Patienten des Stadtkrankenhauses im neuen Gebäude am Senator-Schwartz-Ring untergebracht werden.

Philosophie: "Von Geburt an rundum gut versorgt."

Mitarbeiter: Die KlinikumStadtSoest gGmbH hat rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Jährlich werden hier rund 18.000 Patienten stationär und 32.000 Patienten ambulant versorgt. Das KlinikumStadtSoest verfügt über 316 Betten.

Kliniken und Institute:

  •  Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  •  Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin
  •  Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie
  •  Klinik für Geriatrie / Geriatrische Tagesklinik
  •  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe / Senora Brustzentrum
  •  Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie
  •  Klinik für Innere Medizin und Kardiologie
  •  Klinik für Innere Medizin und Hämatologie / Onkologie
  •  Klinik für Internistische Neurologie
  •  Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  •  Klinik für Plastische-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
  •  Klinik für Strahlentherapie und Radio-Onkologie / Deutsches CyberKnife Zentrum
  •  Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie
  •  Institut für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin
     

Leistungen: Das KlinikumStadtSoest ist ein Krankenhaus der Regelversorgung. Als eines von nur wenigen Krankenhäusern in Deutschland verfügt das Klinikum über die innovative CyberKnife-Technologie zur computergesteuerten Strahlenbehandlung von Tumoren. Ein im Klinikum integriertes Ärztehaus mit niedergelassenen Gefäßchirurgen, Radiologen, Dermatologen, Augenärzten und ambulantem OP-Zentrum rundet das medizinische Versorgungsangebot ab. Vor- und Nachsorge wird im klinikeigenen Präventions- und Reha-Zentrum Soest Vital angeboten.