Menü

Sie sind hier

Der Energieausweis

Der Energieausweis ist der Steckbrief eines Wohngebäudes: Er zeigt transparent die Energieeffizienz. Vermieter und Verkäufer müssen ihn vor einer Neuvermietung und einem Eigentümerwechsel zur Verfügung stellen, Mieter und Käufer können damit die Nebenkosten besser einschätzen.
Gerne sind wir bei der Erstellung eines Energieausweises behilflich und klären hier schonmal die wichtigsten Fragen:

Wer braucht einen Energieausweis?

Seit dem 1. Januar 2009 gilt für alle Wohngebäude in Deutschland die Pflicht zum Energieausweis. Hauseigentümer müssen bei Verkauf, Verpachtung oder bei Mieterwechsel dem Käufer oder Mieter den Energieausweis vorlegen. Zusätzlich sind seit dem 1. Juli 2009 von dieser Ausweispflicht auch Nichtwohngebäude betroffen. Findet kein Verkauf oder Wechsel des Pächters oder Mieters statt, besteht auch keine Pflicht, einen Energieausweis auszustellen. Es ist aber trotzdem möglich, ihn freiwillig ausstellen zu lassen, was sich zum Beispiel nach einer Modernisierung des Gebäudes anbietet.
Einfamilienhäuser, die vom Eigentümer selbst genutzt und in absehbarer Zeit nicht verkauft werden, brauchen auch keinen Energieausweis.
Wenn Teile eines Wohngebäudes in erheblichem Maße wohnungsuntypisch und mit deutlich unterschiedlicher energetischer Ausstattung genutzt werden, muss für diesen Bereich ein eigener Energieausweis für Nichtwohngebäude ausgestellt werden.

Was steht drin?

Der Energieausweis ist ein mehrseitiges Dokument, das die Energieeffizienz eines Gebäudes beschreibt. Er soll wesentliche Gebäudedaten, das Energielabel sowie leicht verständliche Vergleichswerte und Modernisierungs-empfehlungen enthalten. Grundsätzlich können Energieausweise entweder auf Grundlage des berechneten Energiebedarfs (bedarfsorientierter Ausweis) oder des gemessenen Energieverbrauchs (verbrauchsorientierter Ausweis) ausgestellt werden. Die Gültigkeit des Ausweises beträgt dabei stets zehn Jahre.

Was bringt mir der Energieausweis?

Ein Energieausweis soll Eigentümer, Mieter und Käufer über den Energiebedarf von Gebäuden informieren und aufzeigen, wo Einsparmöglichkeiten bestehen. Außerdem ermöglicht er einen bundesweiten Vergleich des Energiebedarfs von Häusern untereinander und stellt ein Gütesiegel für die energetische Qualität von Gebäuden dar.
Der Energieausweis soll Gebäudebesitzer motivieren, ihre Gebäude zu modernisieren, sodass Energie effizienter eingesetzt und dazu die Umwelt geschont wird.

Nutzen für Mieter und Käufer

Der Energieausweis gibt Externen einen Überblick über die energetische Qualität eines Wohngebäudes, sodass die potenziellen Heizkosten schon von Anfang an relativ genau kalkuliert werden können. So können Mieter oder Käufer unterschiedliche Gebäude miteinander vergleichen, bevor sie sich für ein Mietverhältnis oder einen Kauf entscheiden.

Nutzen für den Gebäudeeigentümer

Dem Besitzer einer Immobilie liefert der Energieausweis wichtige Informationen über energetische Schwachstellen seines Gebäudes. Investitionen in die Dämmung der Gebäudehülle oder in die Erneuerung der Heizungsanlage steigern die energetische Qualität und daneben auch den Wert der Immobilie.

 

Unser Angebot

 
    Gaszähler
je Gebäude
Wohneinheiten Stadtwerke-Kunde
brutto €
Nicht-Kunde
brutto €
Ermittlung
Verbrauchsdaten
  1   19,00 29,00
    2-6   79,00 89,00
    7-10   99,00 119,00
    > 10   129,00 149,00
verbrauchsorientierter
Energieausweis
      299,00 349,00
bedarfsorientierter
Energieausweis
    1-6
> 6
349,00
ab 449,00
399,00
ab 499,00

 

Jetzt Energieausweis anfordern!

  • Datenerfassungsbogen Energieausweis Download

Für weitere Informationen zu dem Energieausweis-Angebot der Stadtwerke Soest nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Als Ansprechpartner steht Ihnen Max Griebenow telefonisch unter 02921.392-152 und per E-Mail unter: m.griebenow@stadtwerke-soest.de gern zur Verfügung