Menü

Zählerstände mitteilen

 

für Strom&Gas

Absenden

für Wärmepumpen

Absenden

Hintergrund: Als Folge des Krieges und den damit einhergehenden deutlich reduzierten Erdgaslieferungen aus Russland haben sich die Beschaffungskosten von Strom und Erdgas vervielfacht. Vor diesem Hintergrund der Erdgasverknappung und den extremen Preissteigerungen hat die Bundesregierung zur Unterstützung der großen Gasimporteure und zur Sicherung der Gasversorgung in Deutschland eine Gasbeschaffungs- und eine Gasspeicherumlage eingeführt. Aufgrund der extrem hohen Beschaffungskosten und der neuen Umlagen werden die Stadtwerke Soest die Strom- und Gaspreise zum 1. Oktober 2022 erhöhen.

Wir grenzen die Zählerstände auf Basis der Vorjahreswerte mit den entsprechenden Algorithmen als Hochrechnung automatisch ab. Sie haben aber auch die Möglichkeit Ihre Zählerstande mit dem Stichtag 30. September über das Online-Kundencenter „meine.stadtwerke-soest.de“ oder dem unten stehen Formular zu melden. 

Die monatlichen Erdgasabschläge werden in der Regel automatisch angepasst. Beim Strom liegt die Preiserhöhung vor dem Hintergrund der im Juli entfallenen EEG-Umlage in einem Bereich, der eine automatische Anpassung der Abschläge vor der Jahresverbrauchsabrechnung von Seiten des Abrechnungssystems nicht vorsieht. Wer sie manuell ändern möchte, kann dies über das Online-Kundencenter selbst erledigen.